SUN CHARTER REVIERE

Sardinien

Das typische Wassersportrevier Sardiniens ist die im Nordosten der Insel gelegene Costa Smeralda, die Smaragdküste mit ihren zahlreichen Buchten und den vorgelagerten Inseln. Ihr Ausgangshafen Portisco liegt in der Nähe des Flughafens Olbia und ist bequem per Flugzeug oder Fähre zu erreichen. Von hier aus können Törns zum Maddalena Archipel, nach Korsika oder entlang der Sardischen Küste unternommen werden.

Costa Smeralda bezeichnet einen Teil der nordöstlichen Küste Sardiniens. Im Norden wird es von Palau, im Süden von Olbia begrenzt. Der Name stammt von der Smaragd-ähnlichen Farbe des Wassers.

Die Küste ist stark zerklüftet und hat neben vielen schroffen Felsen auch einige feine Sandstrände.

Die Costa Smeralda zeichnet sich als Urlaubsziel dadurch aus, dass sich der meiste Grund und Boden in Privatbesitz von einem Konsortium rund um Karim Aga Khan befindet. Dieses kaufte das Land in den 1960er Jahren von Schafhirten ab. Durch den Einfluss des Konsortiums konnten bis heute Bausünden, Umweltzerstörung und Massentourismus verhindert werden. An der Costa Smeralda darf kein Gebäude mehr als drei Stockwerke hoch sein und muss sich in die Landschaft einfügen, Stromleitungen müssen grundsätzlich unterirdisch verlegt werden.

Porto Cervo kann man als das Zentrum der Costa Smeralda bezeichnen. Große Parkanlagen, elegante Geschäfte und mondäne Szenetreffs bestimmen das Ortsbild. Ein Bummel zum Hafen, um die schönsten Yachten des Mittelmeers zu bewundern, ist ebenso obligatorisch wie ein Besuch der Stella Maris, eine kleine Kirche, die ein kostbares Gemälde hütet, das von einigen Experten El Greco zugeschrieben wird. Südlich von Porto Cervo liegt an einer wunderschönen Bucht Porto Rotondo, ein kleines, jedoch bekanntes Touristenzentrum. Besonders schön ist die Küstenstrasse Panoramica, von der aus man einen atemberaubenden Rundblick über das blaugrün schimmernde Meer, steil abfallende Klippen, vorgelagerte Inselchen und Hügelsilhouetten hat. Porto Cervo hat sich als Urlaubsort des internationalen Jet-Sets etabliert.

Teile des James Bond-Klassikers „Der Spion, der mich liebte“ wurden 1976/1977 an der Costa Smeralda gedreht. Jährlich im September findet hier die Segelregatta Rolex Swan Cup statt, die vom Yacht Club Costa Smeralda ausgerichtet wird.

Die Costa Smeralda ist ohne Zweifel eine der schönsten Gegenden Sardiniens. Eine bezaubernde und widersprüchliche Gegend, gekennzeichnet durch ihre wilde und blühende Macchie, die sich mit dem weißen Granit mit den unvorstellbaren Formen und den Stränden und Buchten vereint.

Die vorherrschenden Winde im Januar und Februar kommen aus NW mit einer Stärke von 4-6 Bft. Von März bis Mai weht der Wind entweder mit 2-4 Bft. aus SE oder mit 4-6 Bft. aus NW. Von Juni bis September erreicht der Wind aus SE bis zu 3 Bft., treten Winde aus NW auf, erreichen diese eine Stärke von 4-6 Bft. Von Oktober bis Dezember weht der Wind überwiegend aus E und SE mit Stärken von 2-6 Bft.

 

La Maddalena ist eine italienische Inselgruppe vor Sardinien. Sie besteht aus über 62 Inseln und Inselbergen, davon sieben Hauptinseln (Maddalena, Caprera, S. Stefano, Spargi, Budelli, S. Maria und Razzoli), sowie weiteren kleineren Inseln und gehört zur historischen Region Gallura.

Geographie

Die Inselgruppe liegt an der Straße von Bonifacio vor der nordöstlichen Küste Sardiniens, zwischen Sardinien und Korsika. Sie bildet den Nationalpark La-Maddalena-Archipel, welcher mit korsischen Naturschutzgebieten zu einem grenzüberschreitenden Park ausgebaut werden soll. Die Inseln sind sehr felsig und besitzen sehr schöne Strände. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 49,37 km², die Einwohnerdichte beträgt 236,33 Einwohner/km².

Geschichte

Der Hauptort mit dem Namen La Maddalena auf der gleichnamigen Insel wurde von korsischen Schäfern gegründet. Der lokale Dialekt, Isulanu genannt, ist eine Mischung zwischen Gallurisch (eine Variante des Sardischen) und Korsisch mit Einflüssen durch den Dialekt von Genua. Auf La Maddalena befand sich lange Zeit ein Flottenstützpunkt und ein Arsenal der italienischen Marine. Von dieser Zeit zeugen noch etliche Gebäude, u.a. das "Admiralshaus" (ammiragliato). Einige andere Gebäude werden von der Marine noch immer genutzt (u.a. Unteroffiziersschule). 1793 fand bei La Maddalena ein spektakuläres Gefecht statt, in dessen Verlauf eine französische Flotte und Landungskräfte (teilweise unter den Befehl des späteren Kaisers Napoléon Bonaparte stehend) von wenigen (einheimischen) Männern unter dem Kommando des Unteroffiziers Domenico Millelire geschlagen wurden.

Die Insel Caprera gehörte dem italienischen Nationalhelden Giuseppe Garibaldi, der dort auch seinen Lebensabend verbrachte, dort starb und dort begraben wurde.

Weblinks

La Maddalena Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Häfen um Sardinien Adressen und Telefonnummern unter http://www.sardi.it/sardinia/port1.htm

Stützpunktservice

Eindrücke

Lage

Dokumente


Törnempfehlung

Törnvorschlag ab Portisco (Sardinien) - kurze Segelschläge - viel Zeit für Landausflüge und Badestopps (7 Segeltage – 90 Seemeilen)

1.   Segeltag: Übernahme der Yacht

2.   Segeltag: Badestop in Cala di Volpe, einer Bucht mit Sandstrand und gutem Schutz (3 sm), dann Weiterfahrt nach Porto Cervo (7 sm). Die historische Stadt liegt oberhalb des alten Hafens, die Marina liegt auf der anderen Seite der Bucht.

3.   Segeltag: Segeln nach Cala Spalmatore (10 sm), einer Bucht an der NE Seite von La Maddalena. Weiterfahrt nach Cala Gavetta, dem Hafen von La Maddalena (10 sm). Von hier bietet sich eine Besichtigung Capreras und dem Garibaldi-Haus an.

4.   Segeltag: Ankerstop auf der Insel Santa Maria (7 sm), einem der nördlichsten Punkte Sardiniens – Bucht mit Sandstrand. Weiterfahrt nach Santa Teresa di Gallura (10 sm). Der Hafen liegt in einem natürlichen Fjord. Von dort bietet sich ein herrlicher Ausblick auf die Straße von Bonifacio. Der Ort ist bekannt für seine Korallenfischereien.

5.   Segeltag: Segeln zur Isla Lavezzi (6 sm). Die Ankerbucht Cala Lazarina im SW der Insel ist malerisch, nur Kühe und Esel kann man hier antreffen. Weiterfahrt zwischen Spargi und Budelli nach Palau (12 sm)

6.   Segeltag: Nur 4 sm von Palau entfernt, auf der Insel Spargi, liegt die Bucht Cala Corsara – weißer Sand, Granitfelsen und kristallklares Wasser laden zum verweilen ein. Dann geht es weiter nach Poltu Quatu (9 sm).

7.   Segeltag: In östlicher Richtung fahren Sie zum Golfo della Marinella (12 sm). Ein 500 m langer Strand mit weißem Sand erwartet Sie. Von hier aus sind es nur noch 3 sm bis Sie zurück sind in Portisco. Rückgabe der Yacht

Sun Charter Segelyachten

Sie finden bei uns die Segelyachten der neuesten Bauserien von Dufour und Jeanneau. Von den Premium-Yachten Dufour 560 & Jeanneau 57 bis zur spritzigen Dufour 335 und Sun Odyssey 36i.

Neu in der Sun Charter Flotte sind die sportlichen Dufour 460 und die Dufour 310 und  412, sowie die elegante Jeanneau 54.

Für Katamaransegler bieten wir Katamarane Hellia 44 und Lucia 40 von Fountaine-Pajot

Ihnen steht die gesamte Baureihe von

zur Verfügung.

Unser Beitrag: Perfekt ausgerüstete Segelyachten, eine hervorragende Wartung, die sich in der Qualität der Segelyachten widerspiegelt, einen erstklassigen Service vor dem Reiseantritt bis zur kompetenten Betreuung auf jeder Sun Charter Basis mit eigenem Stützpunktpersonal.

Wir laden Sie ein Ihren Segeltörn mit Sun Charter individuell zu gestalten in den schönsten Segelrevieren des Mittelmeeres mit den unterschiedlichsten seglerischen Anforderungen. Wählen Sie Ihren Törn, wir beraten Sie gerne.

Sardinien

Dufour 335 Honey

Sardinien

Mehr Infos

Dufour 335 Summer Breeze

Sardinien

Mehr Infos

Dufour 382 Silence of the Sea

Sardinien

Mehr Infos

Dufour 460 At Last

Sardinien

Mehr Infos

Dufour 460 Topsy

Sardinien

Mehr Infos

Dufour 500 Kosi

Sardinien

Mehr Infos

Jeanneau 54 Day Dream

Sardinien

Mehr Infos

Jeanneau 57 Jazz me Blue

Sardinien

Mehr Infos

Sun Odyssey 409 Swiss Lady

Sardinien

Mehr Infos

Sun Odyssey 41DS That's Life

Sardinien

Mehr Infos

Sun Odyssey 439 Louisiana

Sardinien

Mehr Infos

Sun Odyssey 439 Relax

Sardinien

Mehr Infos

Sun Odyssey 44i Blue Eyes

Sardinien

Mehr Infos

Sun Odyssey 44i / 3 Flying Home

Sardinien

Mehr Infos

Sun Odyssey 44i / 3 Salza

Sardinien

Mehr Infos

Sun Odyssey 509 Secret Love

Sardinien

Mehr Infos